Schoko Hanfsamen Cookies | VEGAN

Daikini.backt

Für mich sind Schoko Hanfsamen Cookies einfach das leckerste was ich seit langer Zeit gegessen habe. Leider ist das nun auch schon wieder einige Tage her. Das erste Mal habe ich genau solche Teilchen im Lesecafé in Erlangen gegessen. Dort kann man regionale, vegane Köstlichkeiten genießen (während der Corona Pandemie und Lockdown kann man sich dort Essen auch mitnehmen) und das in der wunderschönen Altstadt. Weil ich mich nicht getraut habe nach dem Rezept zu fragen, hab mich dann im Internet auf die Suche nach einem Rezept gemacht. Und ich wurde fündig. Das Rezept war so gut, dass ich persönlich nichts daran verändern wollte. Danke dafür!

Gesunde Schokolade?

Zartbitterschokolade ist nicht nur von Natur aus meistens vegan, sondern hat in seiner reinen Form gesundheitliche Vorteile für unseren Körper. Hier zahlt sich ein hoher Prozentanteil aus und deine Wahl sollte auf mindestens 70% fallen. Ich persönlich liebe 100% Zartbitterschokolade und esse davon dann tatsächlich auch nur ein paar Stückchen, als gesund gelten 20 Gramm pro Tag. Menschen mit einer Laktoseintoleranz vertragen diese Schoki zudem viel besser, weil sich in ihr meist keine Milch oder -pülverchen verstecken. Aber immer schön die Angaben checken. Man weiß ja nie. Veganer:innen wissen wovon ich spreche!

In ihr stecken zusätzlich Eisen, Magnesium und Kalzium, sowie die Vitamine E und B2. Außerdem wirkt sich Zartbitterschokolade positiv auf die Arteriengesundheit aus und beugt deren Verkalkung vor. Wenn du zusätzlich darauf achtest, dass die Tafel wenig bis gar keinen raffinierten Zucker enthält steigt dein Blutzuckerspiegel langsamer an, als bei anderen regulären Schokotafeln. Ich benutze beim selber backen tatsächlich nur noch Dattelsüße oder achte darauf Stückchen aus ganzen Früchten zu verwenden. Generell sollten alle Menschen mehr auf raffinierten weißen Zucker verzichten. Auch wenn es anfangs schwer fällt. Probier es doch mal aus!

Wundertüte Hanfsamen

Machen dich nicht high, aber bringen dich trotzdem hoch hinaus. Denn in den kleinen unscheinbaren Samen steckt richtig viel Eiweiß. Auch die Ausbeute an anderen wichtigen Stoffen kann sich sehen lassen: alle essentiellen Aminosäuren, Vitamine B1, B2 und E, Calcium, Magnesium, Kalium und Eisen. All das versteckt sich hier und schon ein Esslöffel am Tag zum Frühstück hilft dir dabei deine Tagesziele zu erreichen. Und nicht zu vergessen, in ihnen stecken obendrauf auch noch gesunde Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren.

Hanfsamen sind vielseitig einsetzbar. Sie können nicht nur roh im Frühstücks-Porridge oder in einem Müsli-Riegel verzehrt werden, sondern auch in Gebäck und selbstgemachtem Brot Verwendung finden oder eben in unseren Schoko Hanfsamen Cookies!

Anbau und Nutzung

Hanf wurde in Deutschland, Österreich und in der Schweiz früher in Massen angebaut, sowie in Indien und Amerika. Leider wurde diese Tradition durch neue künstliche Fasern und politisches Handeln (THC) verdrängt. Heute gibt es durch verschiedene Züchtungen Pflanzen, die weniger bis gar kein THC mehr beinhalten. Man kann die ganze Hanf-Pflanze verwenden: Fasern, Samen und Blüte. Daraus entstehen dann je nachdem Öle zum Verzehr oder auch Mittel um Stress zu lindern. Im Bioladen finden sich geschälte und ungeschälte Samen zum kochen und backen. In der Kosmetikherstellung wird Hanf immer wichtiger und die beruhigende Wirkung des CBDs findet bei Apotheker:innen immer mehr Nachfrage.

Mehr Informationen zum Hanfanbau in Deutschland findest du bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung. Ein sehr spannendes und kontroverses Thema. Was hältst du davon, schreibe mir dazu gern einen Kommentar.

Schoko Hanfsamen Cookies

Sandra
Der passende Cookie für einen kleinen gesunden Snack zwischendurch.
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Zeit zum Abkühlen 5 Min.
Arbeitszeit 35 Min.
Gericht Cookies
Land & Region Amerikanisch
Portionen 10 Cookies

Equipment

  • Backblech ausgelegt mit Backpapier

Zutaten
  

  • 400 g Dinkelmehl Type 1050
  • 225 g Zucker alternativ Dattelsüße oder Stevia Granulat zum Backen verwenden
  • 1 Päckchen Bourbon Vanille
  • 1/2 TL Salz
  • 2 gehäufte EL Kakaopulver ungesüßt
  • 180 g geschmolzene Sojabutter Alsan oder Vegan Block
  • 125 ml Pflanzenmilch Soja oder Hafer
  • 2 EL Hanfsamen geschält
  • 3 EL Schokotropfen Zartbitter

Anleitungen
 

Vorbereitung

  • Den Ofen auf 180°C Ober- / Unterhitze vorheizen.
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen.

Zubereitung

  • Mehl, Zucker, Vanille, Salz und Kakaopulver in einer großen Rührschüssel abwiegen und mit einem Löffel kurz vermengen.
  • Die geschmolzene vegane Butter und die Pflanzenmilch hinzugeben.
  • In der Küchenmaschine, oder mit einem Handrührgerät mit Knethaken, gut durchkneten lassen, bis sich alle Zutaten sich gut miteinander verbunden haben.
  • Schokotropfen und Hanfsamen hinzugeben.
  • Jetzt den Teig nochmals für 3 Minuten kneten. Es kann passieren, dass einige Hanfsamen sich nicht mit dem Teig verbinden wollen. Das ist aber ok, einfach beim Formen mit einarbeiten, aber nicht zu viel Kneten, sonst wird der Teig wie Knetgummi.
  • Auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech die Cookies formen und diese 10 Minuten lang im Ofen backen.
  • Das Blech herausnehmen und die Cookies auf dem Backblech noch 5 Minuten lang auskühlen lassen, bevor du sie auf einem Gitter vollständig auskühlen lässt.

Notizen

Original-Rezept von: back to the roots
Keyword einfach, homemade, schnell, vegan

Die in diesem Blogbeitrag genannten Firmen/Apps/Seiten sind lediglich Empfehlungen von mir als Privatperson. Alle Produkte und Apps die ich benutze wurden von mir privat bezahlt. Es bestehen keine Verträge und es wird keine Vergütungen für diese Nennungen geben. #WerbungwegenNamensnennung